Markus Kraetschmer bleibt bei der Austria

spot_imgspot_img

Austria-Vorstand erklärt in der Kronen Zeitung, dass er sich mit Klub-Präsidenten Frank Hensel auf eine Verlängerung des Vertrags geeinigt habe.

Im Zuge des Einstiegs des neuen Partners Insignia war lange nicht klar, wie sich der Umstand auf den auslaufenden Vertrag von Austria-Vorstand Markus Kraetschmer auswirken wird. Die Gerüchteküche brodelte umso mehr, als Ende März Gerhard Krisch ebenfalls zum Vorstand der Austria berufen wurde.

Doch wie Markus Kraetschmer auf krone.at nun bestätigt, habe er sich mit Klub-Präsident Frank Hensel am Mittwoch auf eine Verlängerung des Vertrages geeinigt. Die künftige Kompetenzenteilung im Vorstand sieht Kraetschmer nicht negativ: „Das Aufgabengebiet ist so groß und komplex, dass es einer alleine ohnehin nicht mehr schafft. Wie es nun im Detail aussieht, werden wir in den kommenden Tagen und Wochen besprechen, auch die formalen Dinge meines Vertrages sind noch zu lösen. Aber das ist zweitrangig, wichtig ist, dass ich an Bord bleibe, bei diesem extrem spannenden Projekt weiter dabei bin.“

Stöger-Verlängerung offen

Wie es mit Sportvorstand Peter Stöger weitergeht, ist indes noch offen. Kraetschmer meint dazu in der Krone: „Wir wünschen uns natürlich, dass wir den Peter zum Weitermachen überreden können, er ist in unserem Wunschmodell, wie die Aufgabenverteilung in Zukunft aussehen soll, eine zentrale Figur. Aber wir wissen auch alle, dass wir dem Peter Perspektiven bieten müssen, damit er Ja sagt. Daran arbeiten wir mit Hochdruck, gemeinsam mit der Insignia-Gruppe.“

Kraetschmer beim sportsbusiness.at Breakfast Club

Markus Kraetschmer ist am 22. April bei der Premiere des sportsbusiness.at Breakfast Clubs zum Thema „Böse Investoren oder Retter des österreichischen Fußballs?“ zu Gast.

>> Hier können Sie sich für den sportsbusiness.at Breakfast Club anmelden

NEWSLETTER-ANMELDUNG

* Pflichtfeld

Schon gelesen?

NEUESTE BEITRÄGE